Gastvortrag Laurel Ptak 28 Apr 2021

Social and Political Contours of Technology

28.04.21 / 15.00 Uhr
Transmediale Kunst / @ Zoom 

Gastvortrag Laurel Ptak

Für ihren Vortrag bei der Transmedialen Kunst, Universität für angewandte Kunst Wien, wird Laurel Ptak ihre aktuelle Arbeit diskutieren, die die sozialen und politischen Konturen von Technologie erforscht.

Laurel Ptak lebt in New York City und arbeitet über künstlerische, kuratorische und pädagogische Grenzen hinweg. Zu ihren bisherigen Projekten gehören 'Wages For Facebook', das sich auf die feministische Kampagne 'Wages For Housework' aus den 1970er Jahren stützt, um die Beziehungen zwischen Kapitalismus, Klasse und affektiver Arbeit zu durchdenken, die in den sozialen Medien auf dem Spiel stehen; Art + Feminism Wikipedia-Edit-A-Thon, der sich mit Geschlechterunterschieden im Internet und deren Auswirkungen auf öffentliche Formen des Wissens auseinandersetzt und von Tausenden von Mitwirkenden, Kunstinstitutionen, zivilgesellschaftlichen Einrichtungen und Universitäten auf der ganzen Welt kooperativ organisiert wird; und 'Undoing Property?' das die komplexen Beziehungen innerhalb von Kunst, Kultur, politischer Ökonomie, immaterieller Produktion und dem öffentlichen Raum untersucht, veröffentlicht von Sternberg Press in Berlin und Koç University Press in Istanbul.

Als Kuratorin für zeitgenössische Kunst hat Ptak in den letzten zehn Jahren an Hunderten von Projekten mit verschiedenen Künstlern und Kollektiven zusammengearbeitet, darunter Zach Blas, Danilo Correale, Don't Follow The Wind, Lawrence Abu Hamdan, Inhabitants, Duane Linklater, Sondra Perry, Aliza Shvarts und zahlreiche andere. Sie war international im Non-Profit-Bereich tätig, u.a. bei Art in General (New York), dem Guggenheim Museum (New York), MoMA PS 1 Contemporary Art Center (New York), Museo Tamayo (Mexico City) und Tensta Konsthall (Stockholm). Ihre Projekte wurden in der Presse breit diskutiert, darunter: Artforum, Art in America, e-flux, Frieze, The Guardian, Mousse Magazine, The New York Times, October, The New Yorker, und viele mehr.

Ptak unterrichtete Studenten im Grund- und Hauptstudium an der Columbia University, der New York University, der School of Visual Arts und der New School in New York City und hielt zahlreiche Vorträge an Museen, Kunstschulen und Universitäten in den USA und international. Ihre Texte über zeitgenössische Kunst erschienen in den Büchern Songs For Sabotage, New Museum Triennial Catalogue, herausgegeben von Phaidon in London; Visions of The Now, herausgegeben von Sternberg Press in Berlin; Practice of Place, herausgegeben von Bedford Press in London; Philippe Parreno, herausgegeben von Sternburg Press in Berlin; Words Without Pictures, herausgegeben von LACMA in Los Angeles; sowie in zahlreichen internationalen Kunstzeitschriften.