Gastvortrag Thomas Geiger / 14 Uhr 06 Dez 2017

Thomas Geigers interdisziplinären Arbeiten entstehen im öffentlichen Raum, in dem er mal als Beobachter mal als aktiv Eingreifender auftritt und mit minimalen Handlungen und Aktionen die Perspektive auf bestehende Situationen verschiebt und so verdeckte soziale Strukturen sichtbar macht. Eine zentrale Frage bei dieser Arbeitsweise ist es, wie Kunst im öffentlichen Raum einen aktiven Beitrag leisten kann, die Potentiale aber auch Grenzen dieses Raumes freizulegen. In den letzten Jahren hat Geiger hierzu eine Reihe von Projekten entwickelt (u.a.Kunsthalle3000, Festival of Minimal Actions & Living Room Demonstrations), die mit performativen Formaten im Bezug auf den öffentlichen Raum experimentieren und das Anliegen verfolgen, die Begegnungen, Diskussionen und den Dialog innerhalb dieses Raumes zu fördern.www.twgeiger.de

Gastvortrag Thomas Geiger / 14 Uhr

I want to become a millionaire, Performance, seit 2010